Start | Happy End

Baghira

Bag20161007_102344Bag20161001_112632Bag20161024_220353Bag20160925_134835Hier unsere kleine Erfolgsgeschichte :
Ich war mal auf Verdacht ins Tierheim gefahren und wollte nach 2 Kitten schauen.
Dort angekommen sagte man mir , kleine Kitten sind auf Pfegestellen wo ich beim Tierschutzverein ein Termin machen könnte.
Da ich aber nun schon mal da war fragte ich ob ich denn mal gucken könnte, was kein Problem war.
Und ....., wer kennt das nicht, nur mal gucken geht garnicht ;-).
Ein mich mit hübschen grünen Augen und miauender Kater begrüsste mich an der 3. oder 4.Tür und ich war sofort verliebt. Auf Anfrage durfte ich ihn auch streicheln und er streifte um meine Beine. Somit war es um mich geschehen. Ich habe noch weiter geschaut, aber es zog mich immer zu ihm zurück.
Und somit habe ich ihn direkt reservieren können, da er ja noch untersucht wrden musste und ich ihn nicht sofort mitnehmemn konnte.
Meine Tochter hat mich für verrückt erklärt, wegen Kitten fahren und mit einem 7 Jahre alten Kater , der ca.8kg wiegt bin ich wiedergekommen.
Sein Name ist Baghira, ich sage aber meisstens Katerchen, ausser wenn ich es wirklich sehr Ernst meine.
Bahira hatte eine Vorbesitzerin , die ihn nach 7 Jahren des zusammenlebens einschläfern wollte. Er hat sie wohl arg gebissen.
Mmmhhh, hier ist er unauffällig und im Tierheim gab es auch keine Vorfälle. Er hat eine Rückenerkrankung, die schon mal schmerzt, vielleicht hatte er starke Schmerzen ? Warum auch immer, er wird einen Grund gehabt haben.
Seit dem war der Prachtkerl im Tierheim, gut dass der Tierarzt ihn nicht eingeschläfert hat !!!
Er war auch schon im Fernsehen bei Tiere suchen ein Zuhause,aber irgendwie hatte er kein Glück, zum Glück, denn sonst wäre er ja jetzt nicht hier .
Bei der Untersuchung der Tierärztin wurde ein Herzgeräusch festgestellt, aber wir sind ganz zuversichtlich dass alles gut geht !!!Der Ultraschall ist im Dezember. Hier angekommen war er sehr schüchtern und versteckte sich bis Abends hinter der Couch.Er ist es jetzt noch manchmal,besonders wenn Besuch kommt. Aber er wird immer selbstsicherer und scheint sich sehr wohl zu fühlen. Ein wenig verwöhnt ist er auch. Er frisst nur ein bestimmtes Futter, anderes brauche ich garnicht servieren ;-). Er hat seine Rituale, abends kommt er auf mein Bett und holt sich seine letzten Schmuseinheiten . Dabei schnurrt er was das Zeug hällt, meine Einschlafmelodie. Er schläft dann die ganze Nacht mit auf meinem Bett.
Trotz schönem eigenem Bett.Aber wer schläft schon gern allein .
Ein Schnupfen hatte er schon und er hasst Tierarztbesuche, aber da musste er mal durch. Er hat aber alles gut überstanden.
Ich hoffe auf noch viele schöne gemeinsame Jahre und sende noch ein paar Fotos.
Liebe Grüsse
Angelika Dunstan

 

Brösel

BrselPicsArt_10-24-12.39.47_002Das ist Brösel nun Mogly =)
Mogly ist nun ung seit 4 Monaten bei uns in der Familie. Er ist unser erster Kater vom Tierschutzverein Hagen und wir sind sehr zufrieden mit unserer Endscheidung.
Trotz dem ganzen "Mist" den er macht ( essen von Tisch klauen, Socken anknabbern, Dekoration runter schmeißen, miauen als gäbe es keinen morgen) lieben wir ihn. Er ist ja schließlich noch ein Baby, da kann man ihm nicht böse sein. Glücklich macht mich am meisten, dass er sich mit meinem anderen Kater Balu versteht. Klar zanken sie sich ab und an aber am nächsten Tag sieht man sie wieder zusammen schlafen. Also alles so gelaufen wie man es vorgestellt hatte.

 

Crazy und Chica und Co...

CrazyScreenshot_2016-10-09-12-57-48CrazyScreenshot_2016-10-09-12-51-32

Hallo liebes Tierheim-Team,CrazyScreenshot_2016-10-09-12-55-26
jetzt ist es schon über 1/2 Jahr her, dass Sie uns zum 2. Mal einen Ihrer Schützlinge anvertraut haben. Vor 8 Jahren haben wir Crazy (jetzt Emmylou - kurz Emmy) zu uns genommen und in diesem Jahr die kleine Chica (jetzt Dr. Motte - kurz Motte). Nachdem wir im Februar unsere Hündin Polly mit fast 15 Jahren einschläfern lassen mussten, hat Motte unser vierbeiniges Team, welches aus zwei Katzen und drei Hunden besteht, wieder ervollständigt...und sie ist eine würdige Nachfolgerin für unsere verstorbene Hündin. Nach einem turbulenten Jahr (Tod von Polly, Einzug von Motte, schwere Krankheit von Emmy, Umzug ins Eigenheim.....) sind wir jetzt endlich alle zur Ruhe gekommen und haben uns einigermaßen erholt. Motte versteht sich mit unseren Hunden prima und fühlt sich pudelwohl. Die Katzen müssen manchmal noch etwas leiden, weil Motte sich einen riesen Spaß daraus macht, sie zu jagen. Sie liebt es Bälle zu apportieren und mit den anderen beiden im Wald oder im Garten nach versteckten Leckerchen zu suchen. Wenn das Wetter schlecht ist, verlegen wir das Suchspiel nach drinnen, was genausogut ankommt. Abends liegen wir dann alle zusammen erschöpft, aber zufrieden auf der Couch. Aber....natürlich hat die kleine Motte auch ihre Macken. Das quirlige Etwas kann manchmal auch sehr vorwitzig, wenn nicht sogar dreist sein. Wenn z. B. die Zeit der Fütterung kommt, meint sie, dass alles ihr gehört. Sie rennt umher, springt am Tisch hoch, klaut sich dort Futter aus den Schalen, knurrt die anderen an. Allerdings nur, wenn man sie lässt...was wir natürlich nicht tun. Sobald das Futter vorbereitet wird, muss sie im Platz warten, bis sie ihr Futter - natürlich als letzte - bekommt. Das klappt, natürlich mit sehr viel Gejammer, hervorragend. Die anderen waren alle nicht anders. Auch sie mussten lernen und sind nach und nach ruhiger geworden. Wir freuen uns auf jeden Fall sehr, dass wir nach Polly und Emmy mit ihr jetzt schon den 3. "Taschen-Pit Bull" haben, denn sie ist noch immer sehr klein, was sich wohl auch nicht mehr ändern wird. Wenn wir mit Emmy und ihr unterwegs sind, könnte man meinen, dass es Mutter und Tochter sind. Alle sind begeistert von ihr. Mit ihrem langen Hals, ihrem kecken Blick und den flattrigen Rosenöhrchen sieht sie auch wirklich sehr niedlich aus. Sie liebt alle Menschen, ob groß oder klein und würde alle am liebsten von oben bis unten ablecken. Sie hat nun mal ein sehr überschäumendes Temperament ;-). Mal sehen, wie sie sich noch entwickelt....
Auf jeden Fall möchten wir uns auf diesem Wege nochmal ganz herzlich für ihr Vertrauen und die unkomplizierte Abwicklung bedanken.
Wir wünschen Ihnen für die Vermittlung aller Tiere, natürlich ganz besonders für die, die schwer zu vermitteln sind, viel Glück, und allen Ihren Schützlingen ein schönes Zuhause.
Viele Grüße
Christiane und Peter Sayk
mit allen Vierbeinern

 

Ares

AresIMG_0058AresIMG_0069Hallo, wir möchten kurz unsere Geschichte erzählen, wie wir glückliche Hundebesitzer von unserem Ares geworden sind: Vor ein paar Wochen haben wir -Dominik,Julia und Sohn Linus - Ares aAresIMG_0032uf der Facebook Seite des Tierschutzvereins gesehen und uns direkt in ihn verliebt. Wir waren schon länger auf der Suche nach einem passenden Hund. Daher bewarben wir uns für ihn und hatten das große Glück ihn bei uns aufnehmen zu dürfen ! Ares hat sich sehr gut eingelebt. Er geht mit uns zur Hunde(Welpen)Schule und tobt viel mit anderen Hunden und auch Kindern herum. Auch das Kuscheln darf nicht zu kurz kommen. Er ist ein toller und besonders kinderlieber Hund, der schnell dazulernt. Wir denken, dass wir ein tolles Team sind und noch viel Spaß miteinander haben werden.

 
Helfen Sie mit!
Wenn Sie dem Tierschutzverein Hagen und Umgebung e.V. als aktives Mitglied beitreten möchten heißen wir Sie herzlich willkommen!

Ein Beitrittsformular finden Sie hier!

mitgliedwerden

*** PATENSCHAFT ***
Wir benötigen dringend Paten für unsere Patentiere.

Unsere Patentiere finden Sie auf der linken Seite in den Bereichen 

"PATENSCHAFT"
und "PATENTIERE"
Wir würden uns freuen, wenn Sie eine Patenschaft für eines unserer PATENTIERE übernehmen würden !
Spenden Sie!
Unterstützen Sie uns mit einer Spende.

Spenden Sie einfach und unkompliziert per PayPal.

Oder überweisen Sie uns Ihre Spende auf unser Bankkonto:

Sparkasse Hagen
Konto 100029582

BLZ 45050001

IBAN:
DE64 4505 0001 0100 029582
BIC:
WELADE3HXXX

Wir sind Mitglied

Deutscher Tierschutzbund e.V

logo_dtsb.gif

LANDESTIERSCHUTZVERBAND
NORDRHEIN-WESTFALEN E.V.

Logo_ltsv

Neuzugänge

Roka und Reni

Heute möchten wir Ihnen gerne Roka und Reni vorstellen. Diese beiden zauberhaften Katzen sind Mutter und Tochter.Roka ca. 1 1/2 Jahre ...

>> mehr

Schika

Schika haben wir diese entzückende Katzendame genannt, die im April 2020 als Fundtier zu uns kam und vermutlich etwa 2012 ...

>> mehr

Luna unser "Keinohrhund"

Unser Pfleghund Luna der "Keinohrhund" möchte mal aus seinem neuen Leben berichten. Außerdem möchten wir uns für die Zivilcourage bedanken, die ...

>> mehr

Xenia Schicksal mit Happy End

Xenia kam vor einiger Zeit in das Tierheim der Stadt Hagen. Sie war in einem erbärmlichen Zustand. Die Tumore im Gesicht, ...

>> mehr