Start | Tierquälerei

Ein schrecklicher Fund ...

tierquaelerei20180314_01

Mal wieder…
Das Leid der Kleintiere…
Nachdem es gestern Ratten waren, die in der Wohnung hinterlassen wurden, konnten heute auf einem Balkon nur noch die Skelette von Tieren gefunden werden.
Obwohl die die Wohnung noch bis vor 14 Tagen bewohnt war, müssen die Tiere dort auf dem Balkon schon länger tot gewesen sein. Macht ja nichts, man lebt dann eben neben den toten Tieren einfach so weiter. Wer weiß was sie für ein Schicksal dort erleiden mussten! Es hat sich wohlmöglich um Streifenhörnchen gehandelt, die dort hinter fest getackertem Kaninchendraht ihr Leben verbringen mussten! Dieser sogenannte „Käfig“ ist gerade mal ca. 20 cm tief. Von Artgerecht ist dieses „Behältnis“ wohl Lichtjahre entfernt.

tierquaelerei20180314_02 Erbärmlich so ein Leben….. Tiere anschaffen, keine Ahnung und dann auch kein Interesse mehr.

Den Rest kann sich hier jeder denken.
Wir werden jeden dieser Fälle weitergeben und zur Anzeige bringen!!! Es handelt sich hier um Lebewesen, die man nicht einfach auf Balkonen oder beim Auszug in der Wohnung vergisst.

Auch hier wieder die dringende Bitte!
Achten Sie auf Tierhaltungen, die Ihnen merkwürdig oder nicht artgerecht erscheinen!
Schauen Sie nicht weg.tierquaelerei20180314_03tierquaelerei20180314_04

 

Toter Hund gefunden..

Toter Hund Wielandplatz
Am 06.03.18 wurde im Bereich Wielandplatz in Hagen, genauer gesagt, im Gebüsch hinter dem dortigen Kinderspielplatz, ein toter Hund gefunden, der in eine kleine Decke gewickelt war. Da der Körper des Tieres noch gefroren war, hat er sicher schon ein oder zwei Tage oder länger dort gelegen.
Das Tier wurde vermutlich vom Halter dort abgelegt, wobei es ja schon wichtig wäre zu wissen, warum er gestorben ist. Wurde er zuvor tierärztlich behandelt, vielleicht sogar eingeschläfert und man wollte ihn nicht einfach beim Tierarzt lassen, oder wurde vielleicht gar kein Tierarzt aufgesucht. Fragen über Fragen, die vermutlich nur der Halter bzw. jemand, der das Tier kennt, beantworten kann. Was auf jeden Fall klar ist, ist, dass man sein totes Tier nicht einfach an einem Kinderspielplatz ablegt.
Bei dem Hund handelt es sich vermutlich um einen Yorkshire Terrier oder - Mischling. Das Geschlecht ist uns leider nicht bekannt. Ein Chip konnte nicht gefunden werden.
PS: Foto möchte wir hier nicht öffentlich posten. Daher der Link zu dem Bild:http://www.tierschutzverein-hagen.de/go/index.php?option=com_content&view=article&id=2608&Itemid=77

Hinweise bitte an das Städt. Tierheim Hagen 02331-2072545 oder Tierschutzverein Hagen und Umgebung e.V. Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. 02331-406661

 

Ratten in einer Wohnung hinterlassen

Diese Ratten wurde beim SchreierSchreier29104206_2110850129144972_1302264882995196_nSchreier29104226_2110850629144922_8394676458356745151_nAuszug in einer Wohnung zurück gelassen. Sie befanden sich in einem Terrarium aus dem es kein Entrinnen gab. Wie man sieht ist die ganze Einstreu urindurchtränkt, entsprechend bestand die Atemluft der Tiere aus nahezu reinem Ammoniak. Eine Ratte hat die Tortur nicht überlebt. Die andere drängte sofort nach draußen an die frische Luft, als wir die Scheiben des Terrariums zur Seite schoben. Leider hat sie einen riesigen Tumor.
Wir hoffen, dass es für sie noch Rettung gibt und sie noch einmal eine schöne Zeit haben darf.
Zu der hierfür verantwortlichen Person sagen wir besser nichts.

 

verhungerte Vögel...

2 Wellensittiche elendig verhungert und neben dem Müll abgestellt,
Wellis_Pelmke28058775_1771175492917297_480887113691451228_nEcke Pelmke/Eugen-Richter-Str.
Wer hat etwas beobachtet oder weiss wo diese Tiere gelebt haben? Erkennt jemand diesen Käfig, die Tiere oder das Tuch?
Pelm28056406_1715450705207947_4086202710655415177_nDie beiden Wellensittiche sind elendig verhungert!!!! In dem Käfig lagen nur noch Spelzen..Man kann es nicht mehr fassen! Einfach irgendwo hinter einer Tür oder auf dem Schrank vergessen vergessen?
Oder beim Auszug da gelassen??
Hat jemand irgendetwas beobachtet?
Wellis_Pelmke28167408_1771175536250626_6764331473028737537_nHinweise an den Tierschutzverein Hagen und Umgebung e.V. Tel.-Nr. 02331/40 66 61, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder andas Tierheim der Stadt Hagen, Tel.-Nr. 02331/207 2545

 
Helfen Sie mit!
Wenn Sie dem Tierschutzverein Hagen und Umgebung e.V. als aktives Mitglied beitreten möchten heißen wir Sie herzlich willkommen!

Ein Beitrittsformular finden Sie hier!

mitgliedwerden

*** PATENSCHAFT ***
Wir benötigen dringend Paten für unsere Patentiere.

Unsere Patentiere finden Sie auf der linken Seite in den Bereichen 

"PATENSCHAFT"
und "PATENTIERE"
Wir würden uns freuen, wenn Sie eine Patenschaft für eines unserer PATENTIERE übernehmen würden !
Spenden Sie!
Unterstützen Sie uns mit einer Spende.

Spenden Sie einfach und unkompliziert per PayPal.

Oder überweisen Sie uns Ihre Spende auf unser Bankkonto:

Sparkasse Hagen
Konto 100029582

BLZ 45050001

IBAN:
DE64 4505 0001 0100 029582
BIC:
WELADE3HXXX

Wir sind Mitglied

Deutscher Tierschutzbund e.V

logo_dtsb.gif

LANDESTIERSCHUTZVERBAND
NORDRHEIN-WESTFALEN E.V.

Logo_ltsv

Neuzugänge

Rambo und Rocky

Rambo und Rocky - Brüderpaar sucht gemeinsames ZuhauseRambo (getigert) und Rocky (getigert m. weiss) sind Brüder und etwa 8 Jahre ...

>> mehr

Lucy und Cleo

Cleo und Lucy suchen gemeinsames Zuhause als WohnungskatzenCleo (grau-weiß) und Lucy (getigert-weiß) sind Mutter und Tochter. Die Beiden wurden aus ...

>> mehr

Angel

"Sorgenkind" Angel - ein ganz besonderer HundAngel (geb. 08/2016) kam im April 2018 als Fundhund zu uns.Wir suchten damals via ...

>> mehr

Jürgen

Jürgen - verschmuster Kater sucht neues HeimJürgen (von der Lippestr. ;-) ) kam vor gut 14 Tagen als Fundtier zu ...

>> mehr