Start | Tierschutz News

Kitten und Mutterkatzen

Bitte beachten!
kittenIn der letzten Zeit wurden wir mehrfach angerufen, weil man Katzenmütter mit ihren Kitten beobachtet hatte. Was auch vollkommen richtig ist, damit wir uns der Tiere annehmen.
Wir haben dann sofort reagiert, Fallen hingebracht um die Mutterkatze und die Kitten einzufangen.
Nun kam es mehrfach vor, dass es keine Kitten mehr gab!!
In einem Fall hatte man ein Kitten schon "vermittelt" und bei zwei Kitten konnten wir es in letzter Minute verhindern. In beiden Fällen waren die Kleinen erst ca. 5 Wochen alt...Nachdem man den Katzenmüttern die Kitten weggenommen hatte waren diese dann auch verschwunden. Es geht NICHT, dass man die Kitten weg nimmt! Sie müssen bei der Mutter bleiben und/oder mit den Geschwistern zusammen. Die Mütter waren in beiden Fällen nicht mehr auffindbar und wurden so auch nicht kastriert! Mit anderen Worten, im Herbst gibt es den nächsten Wurf! Das genau wollten wir verhindern um die Katzenpopulation einzudämmen! Wir nehmen trächtige Katzen, Mutterkatzen mit Kitten und mutterlose Kitten auf. Die Mütter lassen wir kastrieren und sie bleiben bei den Kitten bis zu 12 Lebenswoche, dann können sie wieder in die Freiheit.

Weiterlesen...

 

Eichhörnchen in Not!

Vor einigen Tagen riefen uns Leute aus Altenhagen an, die ein kleines Eichhörnchen gefunEichDSCF8919EichDSCF8915den hatten.
Das Tier lief schon eine ganze Weile in einem Hinterhof herum und rief laut nach der Mutter. Nachdem es versuchte hinter den Leuten herzulaufen und in die Wohnung mitzukommen erkannten sie das dieses Tier Hilfe braucht. Das Tier ließ sich problemlos anfassen und in einen Käfig sperren. Das Kleine Eichhörnchen war am Ende seiner Kräfte. Unsere Mitarbeiterin fuhr also los holte das Tier ab und brachte es in eine Wildtierstation wo man sich mit der Aufzucht dieser Tiere auskennt. Dort angekommen bekam es erst einmal etwas zu Essen, was es auch sofort annahm. Nachdem es gefressen hatte, ließ es sich das Köpfchen kraulen und schlief kurz darauf ein. Schön dass wir auch diesem kleinen Kerlchen helfen konnten. Auch hier unsere Bitte!! Informieren Sie uns und nehmen Sie keine Tiere mit! Gutgemeinte (falsche) Hilfe kann in diesen Fällen tödlich sein.

 

Kleine Enten...

EntenDSCF8914Am 25.5.14 erreichte uns ein Notruf aus dem Schumacher Museum.
Auf dem Dach zwischen den Sonnenkollektoren, waren Enten geschlüpft die nun in großer Gefahr waren. Die Entenmutter versuchte ihre Kleinen vom Dach zu locken, damit sie zum Wasser kommen sollten… Kleine Enten können einen Sturz aus relativ großer Höhe überleben, aber den Weg zum Wasser hätten sie in diesem Fall nicht geschafft. Hier mussten wir eingreifen! Drei unserer ehrenamtlichen Helfer machen sich mit Transportboxen und Kescher auf den Weg. Im Museum angekommen mussten sie durch ein Fenster auf das Dach und über Leitern zu den Entchen. Zuerst wurde versucht die Mutter einzufangen, was aber leider nicht gelang… So mussten die Kleinen eingefangen und in eine Aufzuchtstation gebracht werden. Dort ist man um diese Zeit auf solche Notfälle eingestellt und kann kompetent helfen. Wenn Sie ausgewachsen sind werden sie wieder in die Freiheit entlassen.   An dieser Stelle eine Bitte!! Nehmen Sie keine Tiere mit nach Hause!!
Bitte informieren Sie den Tierschutzverein. Hier steht man Ihnen mit Rat und Tat zur Seite und wir eine Lösung finden. Andernfalls kann gut gemeinte Hilfe tödlich enden…
Ein großes Dankeschön an unsere Mitarbeiter die immer für die Tiere da sind und sofort Hilfe leisten.
Auch bei solchen waghalsigen Aktionen wie dieser....
EntenIMG-20140527-WA0007EntenIMG-20140527-WA0006EntenIMG-20140527-WA0008

 

Verletzter Schwan...

Schwan2014-04-29_11.44.17Dieser Schwan wurde am Hengsteysee gefunden. Er hatte einen Angelhaken im Schnabel und konnte so keine Nahrung aufnehmen.
Schwan2014-04-29_11.49.02Er wurde beim Tierarzt behandelt und dann in eine Auffangstation für Wildvögel gebracht, wo er sich erholen kann und später wieder in Freiheit leben kann. Leider gehen Angler oft sehr nachlässig mit ihren Sachen um und so passieren diese schrecklichen Unfälle. Dieser Schwan hatte noch Glück im Unglück da man ihn gefunden hat und ihn beim Tierarzt von dem Angelhaken befreien konnte. Ansonsten wäre er elendig verhungert, wie es immer wieder bei Enten und Schwänen auf den Seen in der Umgebung vorkommt.

 
Helfen Sie mit!
Wenn Sie dem Tierschutzverein Hagen und Umgebung e.V. als aktives Mitglied beitreten möchten heißen wir Sie herzlich willkommen!

Ein Beitrittsformular finden Sie hier!

mitgliedwerden

*** PATENSCHAFT ***
Wir benötigen dringend Paten für unsere Patentiere.

Unsere Patentiere finden Sie auf der linken Seite in den Bereichen 

"PATENSCHAFT"
und "PATENTIERE"
Wir würden uns freuen, wenn Sie eine Patenschaft für eines unserer PATENTIERE übernehmen würden !
Spenden Sie!
Unterstützen Sie uns mit einer Spende.

Spenden Sie einfach und unkompliziert per PayPal.

Oder überweisen Sie uns Ihre Spende auf unser Bankkonto:

Sparkasse Hagen
Konto 100029582

BLZ 45050001

IBAN:
DE64 4505 0001 0100 029582
BIC:
WELADE3HXXX

Wir sind Mitglied

Deutscher Tierschutzbund e.V

logo_dtsb.gif

LANDESTIERSCHUTZVERBAND
NORDRHEIN-WESTFALEN E.V.

Logo_ltsv

Neuzugänge

Luzie

Hier stellen wir euch die süße Katzendame Luzie vor. Luzie ist schon 18 Jahre alt und ist fast vollständig blind ...

>> mehr

Watson

Watson 2,5 Jahre , kastriert, reiner Wohnungskater sucht...Der nette Kater "Watson" sucht ein neues Zuhause...Watson wurde als Gesellschaft für eine ...

>> mehr

Ayme

Wegen 2 Todesfällen innerhalb einer Woche in der Familie, eine davon Ayme's Frauchen, müssen wir Ayme in eine hoffentlich nette ...

>> mehr

Tequila und Nemo

Tequila und Nemo. Zwei halbstarke Brüder suchen neuen Wirkungskreis.Diese beiden hübschen ca. 1 Jahr alten Brüder suchen ein neues Zuhause, mit ...

>> mehr