Start | Tierschutz News

Dänemark hundefreundlich???

TASSO-Presse-Mitteilung
Urlaub mit dem Hund in Dänemark:
Das Risiko reist mit
Hattersheim, 30.04.2013 (profact) – Eigentlich gilt Dänemark als hundefreundliches Land. Seit drei Jahren allerdings entscheiden sich immer mehr urlaubsfreudige Hundebesitzer gegen unseren nördlichen Nachbarn. Besonders in den vergangenen Monaten ist die Zahl der Stornierungen drastisch gestiegen, so Experten. Grund sei die seit dem 1. Juli 2010 geltende Novellierung des Hundegesetzes, die die Zucht, Haltung und Einfuhr von 13 Hunderassen verbietet (siehe unten). Außerdem droht einem Hund die Todesstrafe, wenn er einen anderen Hund oder einen Menschen schwer verletzt. Darauf weisen die Tierschutzorganisationen TASSO e. V., Bund gegen Missbrauch der Tiere e. V. (bmt) und VIER PFOTEN sowie der Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) hin. Nach aktuellen Informationen des dänischen Tierschutzvereins „Fair Dog“ sind bereits rund 1400 Hunde dem Gesetz zum Opfer gefallen.

Weiterlesen...

 

Welpenverkauf im Zoogeschäft...

Beaglewelpen_GitterVIER PFOTEN warnt vor Welpenkauf bei Zoo Zajac
Der Zoohandel Zajac in Duisburg startet entgegen aller Proteste den Verkauf von Hundewelpen. VIER PFOTEN befürchtet den tierschutzwidrigen Handel zu Lasten der Tiere.
Hunde und Katzen gehören nicht in den Zoofachhandel. An dieses ungeschriebene Gesetz halten sich alle Mitglieder des Zentralverbands Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF). Norbert Zajac, 2010 zum Unternehmer des Jahres gekürt, kümmert dies nicht. Er steigt in den offiziellen Welpenhandel ein.

Weiterlesen...

 

Elefantendame Mausi ist tot

mausi_250_EEGMausi hat bis zum letzten Atemzug gelitten
Trauriges Update: Januar 2012
Elefantin Mausi aus dem Circus Voyage ist am 17. Januar 2012 auf einem mindestens 10 Stunden andauernden Tiertransport unter elenden Bedingungen gestorben. (Quelle www.peta.de)
Circus Voyage hat aufgrund des sich abzeichnenden Todes wohl noch versucht, Mausi in einen Zoo abzuschieben. In dem belgischen Zoo „Pairi Daiza“ kam Mausi schon liegend im Tiertransporter an. Die Zootierärzte konnten Mausi aber nicht mehr auf die Beine verhelfen, sie verstarb. Zahlreiche Veterinärbehörden und Gutachter haben Mausis lebensgefährlichen Zustand abgestritten und stets die Weiterfahrt im Circus Voyage erlaubt. PETA Deutschland e.V. erstattet jetzt Strafanzeige gegen die zahlreichen Veterinärbehörden, die den Gesundheitszustand von Mausi auf der Circus-Voyage-Tournee 2011/2012 trotz eines offensichtlich lebensbedrohlichen Zustandes wider besseren Wissens stets als ausreichend bezeichnet haben.
Helfen Sie den Elefanten bei Circus Voyage
Das für Mausi zuständige Veterinäramt Landkreis Nordsachen in Delitzsch hat bis Januar 2012 über 22.000 E-Mails über den PETA-Online-Protest von engagierten Tierfreunden erhalten. Obwohl die Behörde genau wusste, wie schlecht es Mausi ging, hat sie immer wieder Ausreden gehabt, um Mausi nicht zu helfen. Bitte fordern Sie das Veterinäramt auf, jetzt die übrigen Tiere aus der Zirkus-Hölle zu retten. Potestieren Sie mit uns hier : http://www.peta.de/web/rettetmausi.4351.html

 

Bundesrat tagt...

Bundesrat tagt zu Wildtierverbot für Zirkusse
FG1_Krone_NashornManegeAm Montag (7. November) berät der Ausschuss für Agrarpolitik und Verbraucherschutz des Bundesrats über ein Haltungsverbot für Wildtiere in fahrenden Zirkussen. Allerdings fehlen einige Arten auf der Verbotsliste, etwa Löwen und Tiger. Bei der nicht öffentlichen Sitzung des Bundesratsaussschusses steht ein Antrag Hamburgs auf der Tagesordnung, der sich für ein Verbot von Affen, Elefanten, Großbären, Giraffen, Nashörnern und Flusspferden ausspricht. VIER PFOTEN begrüßt diesen mittlerweile zweiten Ländervorstoß für ein Verbot. Er wurde nötig, weil ein ähnlicher, von Hessen angeregter Bundesratsbeschluss aus 2003 seit Jahren vom verantwortlichen Bundesverbraucherministerium und der CDU-Bundestagsfraktion blockiert wird.
Verbot muss für alle Zirkusse gelten.....

Weiterlesen...

 
Helfen Sie mit!
Wenn Sie dem Tierschutzverein Hagen und Umgebung e.V. als aktives Mitglied beitreten möchten heißen wir Sie herzlich willkommen!

Ein Beitrittsformular finden Sie hier!

mitgliedwerden

*** PATENSCHAFT ***
Wir benötigen dringend Paten für unsere Patentiere.

Unsere Patentiere finden Sie auf der linken Seite in den Bereichen 

"PATENSCHAFT"
und "PATENTIERE"
Wir würden uns freuen, wenn Sie eine Patenschaft für eines unserer PATENTIERE übernehmen würden !
Spenden Sie!
Unterstützen Sie uns mit einer Spende.

Spenden Sie einfach und unkompliziert per PayPal.

Oder überweisen Sie uns Ihre Spende auf unser Bankkonto:

Sparkasse Hagen
Konto 100029582

BLZ 45050001

IBAN:
DE64 4505 0001 0100 029582
BIC:
WELADE3HXXX

Wir sind Mitglied

Deutscher Tierschutzbund e.V

logo_dtsb.gif

LANDESTIERSCHUTZVERBAND
NORDRHEIN-WESTFALEN E.V.

Logo_ltsv

Neuzugänge

Paula

Paula - Appenzeller (Mix?) sucht Seniorenresidenz mit "Rundumbespaßung"Paula heißt diese überaus freundliche Hundedame, die nun endlich neu ""durchstarten" möchte.Paula stammt ...

>> mehr

Karlchen

Karlchen - traumhafter "Man in Black"Karlchen (geb. 10/2017) ist ein absolut freundlicher Hund, der sich auch mit Artgenossen sehr gut ...

>> mehr

Babsi sucht dringend ein Zuhause

Unsere Babsi will unbedingt die Katzenstation verlassen.Sie kam vor einigen Wochen mit ihren 5 Kitten zu uns und hat ihre ...

>> mehr

Romy

Romy - schwarze Katzenschönheit sucht ihre Menschen.Romy kam als Fundtier in das Tierheim der Stadt Hagen und wurde offensichtlich nicht ...

>> mehr