Start | Neues und Aktuelles

Katzenleid..

Eigentlich kann man zu diesen Bildern nichts mehr schreiben….
Katze_Caritas_IMG-20200228-WA0020Dieses Tier war in einem erbärmlichen Zustand und muss schon lange so herumgelaufen sein.
Immer wieder holen wir solche Tiere von den Straßen, ihr Leidensweg bis dahin ist nicht in Worte zu fassen.
Oft werden die Tiere monatelang beobachte und irgendwo noch gefüttert.
Erst wenn sie gar nicht mehr können und schon halb tot sind, werden wir informiert. Das ist kein Vorwurf an die Menschen, die sich jetzt bei uns gemeldet haben!
Viele frei lebende Katzen sieht man tatsächlich nicht, daher spricht man auch von den „unsichtbaren Katzen“… Es gibt in Hagen sicherlich tausende von diesen Tieren! Erst nach Einbruch der Dunkelheit kommen die Tiere heraus und streunen herum, auf der Suche nach Futter.
Kranke Tiere hingegen kommen öfter in die Nähe des Menschen und betteln um Futter.
BITTE melden Sie uns die Tiere rechtzeitig
Katze_CaritasIMG-20200228-WA0021Immer wieder erhalten wir Anrufe am Abend vor oder am Wochenende, obwohl die Tiere schon in der Woche beobachtet wurden manchmal sogar Wochen und Monate!
Das ist traurig, denn dann haben die Tierärzte geschlossen und das Tierheim ebenfalls.
Wenn Sie sich nicht sicher sind ob ein Tier Hilfe braucht, schicken Sie und Fotos per Mail.
Nicht jede Streuner Katze sieht gut aus und alte Tiere sind oft sehr schlank und das Fell ist struppig.
Ein Tier was nicht mehr laufen kann, vereitertet Augen hat, nicht mehr fressen kann und speichelt, offene Wunden und/oder sichtbare Tumore hat, benötigt sofort Hilfe!
Leider wissen wir nicht ob diese Katze eine Hauskatze war, die entlaufen ist oder schon immer auf der Straße gelebt hat oder irgendwann ausgesetzt wurde…Was wir aber wissen ist, dass sie lange leiden musste. Sie hatte diverse Tumore, war völlig unterernährt, ihr Kreislauf so gut wie zusammengebrochen. Sie konnte nur noch erlöst werden.
Gefunden wurde sie im Gewerbegebiet Kückelhausen Nähe der Caritas. Vielleicht erkennt jemand dieses arme Tier.

 

Kalender

Leider war es aus Zeitgründen im Jahr 2019 nicht möglich einen Kalender für 2020 zu gestalten und drucken zulassen...
Wir haben diesbezüglich viele Anfragen erhalten und können nur versprechen, ab Oktober/November 2020 wieder einen Kalender (wie gewohnt) anzubieten.
Kalen_Jan_2020_31-12-2019-18-35-35Wir haben uns nun entschieden, wenigstens jeden Monat ein Kalenderblatt zu posten. Wer mag kann es herunterladen und ausdrucken, auf Wunsch kann auch eine Datei zur Verfügung gestellt werden. Schreiben Sie uns einfach an unter: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Der Januar beginnt nun mit unserer Dori, die am 6.1.2020 in die Uniklinik nach Giessen muss. Die Kleine hat einen Wasserkopf und sie benötigt dringend eine OP.
Bitte drücken Sie mit uns die Daumen für die kleine Dori.

 

Keine Tiere unter dem Weihnachtsbaum!

Apelt1-weihnachten_neu

 

Silvester-kein Spass für Tiere!

Angst_JackSilvester - der Albtraum für viele Tiere!
Was für festbegeisterte Menschen der Höhepunkt zum Jahreswechsel, ist für unsere Haustiere einfach unerträglich. Woran liegt's?
Bekanntermaßen haben Hunde und Katzen ein wesentlich feineres Gehör als wir Menschen. Logisch, dass technische Geräusche wie Heuler, Pfeifer und Böller Angst und Panik verbreiten. Dafür wurde Feuerwerk ursprünglich erfunden, um militärische Gegner zu beeindrucken und in Angst und Schrecken zu versetzen. Daher unsere Bitte! Wenn Sie Knaller, Böller und/oder Feuerwerk kaufen, bitte nur in der Silvesternacht zünden! Viele Tiere verkriechen sich, hecheln stark und zittern bis es vorbei ist... Aber beim nächsten Spaziergang ist alles wieder vorbei...Viele Hunde laufen an den Tagen um Silvester/Neujahr weg und landen (bestenfalls!) im Tierheim. Leinen Sie Ihre Tiere in dieser Zeit nicht ab. Unterschätzen Sie nicht die Gefahr, wenn ein Hund panisch davon läuft.
Ihr Tierschutzverein Hagen und Umgebung e.V.

Vielleicht überlegen Sie aber auch in diesem Jahr das Geld für Böller und Co anders zu verwenden? Vielleicht spenden Sie lieber für die Tier? So tun Sie Gutes und ersparen den Tieren Stress.

mehr Infos erhalten sie hier:

Weiterlesen...

 
Helfen Sie mit!
Wenn Sie dem Tierschutzverein Hagen und Umgebung e.V. als aktives Mitglied beitreten möchten heißen wir Sie herzlich willkommen!

Ein Beitrittsformular finden Sie hier!

mitgliedwerden

*** PATENSCHAFT ***
Wir benötigen dringend Paten für unsere Patentiere.

Unsere Patentiere finden Sie auf der linken Seite in den Bereichen 

"PATENSCHAFT"
und "PATENTIERE"
Wir würden uns freuen, wenn Sie eine Patenschaft für eines unserer PATENTIERE übernehmen würden !
Spenden Sie!
Unterstützen Sie uns mit einer Spende.

Spenden Sie einfach und unkompliziert per PayPal.

Oder überweisen Sie uns Ihre Spende auf unser Bankkonto:

Sparkasse Hagen
Konto 100029582

BLZ 45050001

IBAN:
DE64 4505 0001 0100 029582
BIC:
WELADE3HXXX

Wir sind Mitglied

Deutscher Tierschutzbund e.V

logo_dtsb.gif

LANDESTIERSCHUTZVERBAND
NORDRHEIN-WESTFALEN E.V.

Logo_ltsv

Neuzugänge

Fley

Fley - sucht ein liebevolles ZuhauseFley wurde einfach herzlos im Fleyerwald ausgesetzt.Die kleine Diva ist vermutlich 11-12 Jahre alt, weiblich ...

>> mehr

Buddy

Buddy - darf nun endlich ein neues Zuhause finden.Traumhund "Buddy" wurde damals vom Ordnungsamt eingezogen. Fast 2 Jahre musste er ...

>> mehr

Duman

Duman - Traumhund sucht Zuhause bei HerdenschutzhundfreundenDuman wurde käuflich erworben und nach gut einer Stunde kurzerhand bei der Polizei abgegeben, ...

>> mehr

Toller Nyphensittich sucht neues Zuhause

NOTFALL - SUCHT EIN NEUES ZU HAUSE Dieser süße Nymphensittich kam als Fundtier zu uns und sucht dringend ein neues zu ...

>> mehr