Start | Tierheimneubau | Presseerklärung

Presseerklärung

„Wir halten an dem gemeinsamen Ziel uneingeschränkt fest, noch in 2011 das neue Tierheim für Hagen zu realisieren“, resümierten Ursula Kalhöfer-Sander und Oberbürgermeister Jörg Dehm ihr gemeinsames Gespräch im Hagener Rathaus. Damit scheint ein Sieg der Vernunft über das Wünschenswerte gelungen zu sein. Allerdings muss der Tierschutzverein noch in seinen Gremien darüber abstimmen, ob eine deutlich abgespeckte Version für die engagierten Mitglieder tatsächlich noch akzeptabel ist. Denn die sich nun abzeichnende minimalistische Lösung hat mit den bereits vertraglich mit der Stadt vereinbarten Standards nicht mehr allzu viel zu tun. Und auch den zahlreichen Spendern, die immerhin 525 000 Euro für das Projekt zusammentrugen, wurde bei der Akquise der Gelder auch eine andere Version des Tierheims angepriesen.

Es wird abgespeckt, bis es finanziell passt.

Zum Tierheim-Gipfel im Rathaus war es am Freitag gekommen, nachdem die von der Stadt beauftragten Architekten festgestellt hatten, dass die bislang von der Planungsverwaltung kalkulierten Kosten von gut zwei Millionen Euro jeglicher realistischer Grundlage entbehrten. So würde die Realisierung des Projektes mit den auch gegenüber dem Rat in Aussicht gestellten Standards statt 2 etwa 3,2 Millionen Euro verschlingen. Daher müssen jetzt die Ausführungsqualitäten an den verbindlichen Kostenrahmen von zwei Millionen Euro, der ja auch so mit der Kommunalaufsicht vereinbart wurde, angepasst werden. Im Klartext: Es wird abgespeckt, bis es finanziell passt. Beide Seiten machten nochmals deutlich, dass das gemeinsame Ziel vorrangig ist, endlich eine tierschutzgerechte Bleibe für unterzubringende Tiere zu schaffen.

„Für die nicht vollständig ermittelten Kosten muss sich die Verwaltung zu Recht kritisieren lassen“, räumte Oberbürgermeister Dehm elementare Fehler seines Hauses ein. „Umso erfreulich ist es, dass der Tierschutzverein bereit ist, trotz der berechtigten Kritik und Verärgerung gemeinsam mit Verwaltung und Architekten konstruktiv nach Lösungen zu suchen, das gemeinsame Ziel zu erreichen.“

„Das ist einfach peinlich hoch drei.“

Innerhalb der nächsten vier Wochen sollen jetzt die erforderlichen Anpassungen konkretisiert und beiderseits in den Gremien beschlossen werden. Dehm sagte zu, dass die Verwaltung alles daran setzen werde, auch vor dem Hintergrund der strengen Vorgaben des Konjunkturpaketes II die Baumaßnahme rechtzeitig vor Jahresende abzuschließen.

Parallel dazu zeichnet sich aber auch ein politisches Nachspiel rund um die Tierheim-Kostenexplosion ab. SPD-Fraktionschef Mark Krippner und CDU-Kollege Wolfgang Röspel hatten bereits am Freitag deutlich gemacht, dass sie es nie wieder erleben möchten, mit einer derart windigen Kostenkalkulation beim Regierungspräsidenten zu sitzen, um dort verbindliche Abstimmungsgespräche führen zu müssen. „Das ist einfach peinlich hoch drei“, ärgerte sich Röspel. Grünen-Fraktionssprecher Jochen Riechel sprach angesichts der 1,2 Millionen Euro Mehrkosten gar von einer „grottenmäßigen Aufarbeitung“, einem „desaströsen Zahlenwerk“ und „Fehleinschätzungen in unvorstellbarer Dimension“. Gleichzeitig erinnerte er daran, dass damit nicht nur der Tierschutzverein brüskiert werde, sondern alle Hagener, die sich ehrenamtlich engagierten. „Dabei ist gerade diese Einbringung der Bürger für öffentliche Belange in Zeiten der Finanznot so wichtig“, meinte Riechel mit Blick auf Oberbürgermeister Jörg Dehm, der ja in Wahlkampfzeiten eine Stärkung des Ehrenamtes immer in den Vordergrund gestellt habe.

 
Helfen Sie mit!
Wenn Sie dem Tierschutzverein Hagen und Umgebung e.V. als aktives Mitglied beitreten möchten heißen wir Sie herzlich willkommen!

Ein Beitrittsformular finden Sie hier!

mitgliedwerden

*** PATENSCHAFT ***
Wir benötigen dringend Paten für unsere Patentiere.

Unsere Patentiere finden Sie auf der linken Seite in den Bereichen 

"PATENSCHAFT"
und "PATENTIERE"
Wir würden uns freuen, wenn Sie eine Patenschaft für eines unserer PATENTIERE übernehmen würden !
Spenden Sie!
Unterstützen Sie uns mit einer Spende.

Spenden Sie einfach und unkompliziert per PayPal.

Oder überweisen Sie uns Ihre Spende auf unser Bankkonto:

Sparkasse Hagen
Konto 100029582

BLZ 45050001

IBAN:
DE64 4505 0001 0100 029582
BIC:
WELADE3HXXX

Wir sind Mitglied

Deutscher Tierschutzbund e.V

logo_dtsb.gif

LANDESTIERSCHUTZVERBAND
NORDRHEIN-WESTFALEN E.V.

Logo_ltsv

Neuzugänge

2 Kaninchen Böckchen..

Hallo Kaninchenfreunde!Diese bildhübschen Kaninchenböcke, warten schon längere Zeit im Tierheim der Stadt Hagen auf ein neues Zuhause.Die Tiere sind beide ...

>> mehr

Ernie und Bert

Ernie und Bert, wie wir diese beiden entzückenden Schlappohren nennen, wurden laut Überbringer ausgesetzt aufgefunden. Als sie zu uns kamen wa...

>> mehr

Django

Bitte keine weiteren Anfragen im Moment, wir sichten zur Zeit alle Vorkontrollbögen:-) Es haben sich so viele für diesen tollen ...

>> mehr

Pascha

Pascha American Bulldog ca. 4 Jahre. Pascha ist ein liebenswerter und freundlicher Hund der vielleicht noch etwas Erziehung brauchtSeine neue Familie ...

>> mehr