Start | Tierheimneubau | Tierheimneubau

Tierheimneubau

„Wir hoffen, dass mit dieser Androhung der Knoten endlich durchschlagen ist und das Tierheim gebaut werden kann”, sagte gestern Ursula Kalhöfer-Sander vom Tierschutzverein Hagen und Umgebung. Sie hat zusammen mit Brigitte Kramps und anderen Aktivisten die stolze Summe von 525 000 € an Spenden für einen Neubau gesammelt. Den hat der Rat der Stadt im Sommer vorigen Jahres einstimmig beschlossen und ließ die „Restsumme” für eine abgespeckte Modulversion des neuen Tierheims in Höhe von 1,2 Mio. € in den Haushalt einstellen. Doch genau da hat die Bezirksregierung in Arnsberg mit Regierungspräsident Helmut Diegel an der Spitze den Daumen drauf wie bei allen neuen Projekten. Denn die finanziell totkranke Stadt Hagen steht bekanntlich unter Haushaltssperre durch die Kommunalaufsicht in Arnsberg.

„Wir möchten mit Helmut Diegel reden, er soll das Geld freigeben”, wünschen sich Tierschutzverein und auch Stadt, die beim Thema Tierheim und Tierschutz immer schon an einem Strang ziehen. „Ich habe bereits einen Brief an den Regierungspräsidenten vorbereitet”, sagt Dr. Ralf-Rainer Braun vom zuständigen Umweltamt. Eine Sanierung des alten Heims auf dem Kratzkopf betrachten Tierschützer (”Das ist seit 20 Jahren ein mangelhaftes Provisorium”) und auch städtische Fachleute als unsinnig. 1 045 000 € soll eine solche Sanierung kosten - ohne die zusätzlich notwendigen Kanalarbeiten. Das, so heißt es, wäre aber nur das Gröbste: Auf dem Kratzkopf besteht keine Erweiterungsmöglichkeit, fehlen Quarantäneräume, ein Behandlungszimmer für den Amtsveterinär, ist Rudelhaltung nicht möglich - und vieles mehr. Dasa sähe im Neubau an der Hasselstraße anders aus.

Also: Die Fachaufsicht fordert innerhalb der nächsten fünf Monate eine eindeutige Aussage zum Neubau. Ansonsten wird geschlossen. Und da die Kommune eine Pflicht zur angemessenen und artgerechten Unterbringung der Tiere hat, könnte es für die einen „Tourismus” in Heime der näheren oder weiteren Umgebung geben - falls Platz ist und kostenträchtig.

 
Helfen Sie mit!
Wenn Sie dem Tierschutzverein Hagen und Umgebung e.V. als aktives Mitglied beitreten möchten heißen wir Sie herzlich willkommen!

Ein Beitrittsformular finden Sie hier!

mitgliedwerden

*** PATENSCHAFT ***
Wir benötigen dringend Paten für unsere Patentiere.

Unsere Patentiere finden Sie auf der linken Seite in den Bereichen 

"PATENSCHAFT"
und "PATENTIERE"
Wir würden uns freuen, wenn Sie eine Patenschaft für eines unserer PATENTIERE übernehmen würden !
Spenden Sie!
Unterstützen Sie uns mit einer Spende.

Spenden Sie einfach und unkompliziert per PayPal.

Oder überweisen Sie uns Ihre Spende auf unser Bankkonto:

Sparkasse Hagen
Konto 100029582

BLZ 45050001

IBAN:
DE64 4505 0001 0100 029582
BIC:
WELADE3HXXX

Wir sind Mitglied

Deutscher Tierschutzbund e.V

logo_dtsb.gif

LANDESTIERSCHUTZVERBAND
NORDRHEIN-WESTFALEN E.V.

Logo_ltsv

Neuzugänge

2 Kaninchen Böckchen..

Hallo Kaninchenfreunde!Diese bildhübschen Kaninchenböcke, warten schon längere Zeit im Tierheim der Stadt Hagen auf ein neues Zuhause.Die Tiere sind beide ...

>> mehr

Ernie und Bert

Ernie und Bert, wie wir diese beiden entzückenden Schlappohren nennen, wurden laut Überbringer ausgesetzt aufgefunden. Als sie zu uns kamen wa...

>> mehr

Django

Bitte keine weiteren Anfragen im Moment, wir sichten zur Zeit alle Vorkontrollbögen:-) Es haben sich so viele für diesen tollen ...

>> mehr

Pascha

Pascha American Bulldog ca. 4 Jahre. Pascha ist ein liebenswerter und freundlicher Hund der vielleicht noch etwas Erziehung brauchtSeine neue Familie ...

>> mehr