Start | Tierschutz News | Wildtierverbot

Wildtierverbot

Vorstoß für WildtierverbotBundesländer gegen Elefanten und Affen im Zirkus
zirkusnummerDienstag, 08.11.2011, 09:42
Elefanten im Zirkus
Das soll es nach dem Willen der Länder in Zukunft nich mehr geben: Elefanten und andere Wildtiere in der Manege
Affen, Elefanten, oder Bären – die Bundesländer wollen all diese Wildtiere nicht mehr auf deutschen Zirkusbühnen sehen. Der Bundesrat plant ein entsprechendes Verbot. Die Bundesagrarministerin war bisher dagegen.
Der Agrarausschuss des Bundesrats votierte mit deutlicher Mehrheit für ein Verbot von Wildtieren in deutschen Zirkussen. Am 25. November soll das Plenum der Länderkammer diese Ausschussempfehlung absegnen. Damit geraten Union und FDP im Bundestag unter Zugzwang, ihren Widerstand gegen ein Aus für die Dressur von Wildtieren im Zirkus aufzugeben.

Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) sei nun aufgefordert, Tierquälerei im Zirkus per Gesetz zu verbieten, sagte Daniela Freyer von der Organisation Pro Wildlife. Bereits 2003 hatte der Bundesrat einen Anlauf für ein Wildtierverbot unternommen, doch bislang fand sich im Bundestag keine Mehrheit dafür. So argumentiert die Union, ein Verbot könnte gegen die Verfassung verstoßen, weil es die Freiheit der Berufsausübung der Dompteure sowie das Eigentumsrecht unverhältnismäßig einschränken würde.
Mehrfach erfolglose Verbotsversuche
Zuletzt hatten Union und FDP im März einen Verbotsantrag der Grünen im Bundestag abgelehnt. Mit der Bundesratsinitiative kommt nun aber neue Bewegung in das Thema – zudem ist mittlerweile laut Pro Wildlife in 13 europäischen Ländern die Haltung von Wildtieren ganz oder teilweise verboten. „Manege und Zirkuswagen sind kein Lebensraum für Wildtiere wie Elefanten, Tiger und Affen“, sagte Freyer. Mit dem im Grundgesetz verankerten Staatsziel Tierschutz sei das unvereinbar.

Der neue Anlauf geht auf eine Initiative Hamburgs zurück. In einem Antragsentwurf heißt es zur Begründung, für bestimmte Tierarten sei eine artgerechte Haltung im Zirkus nicht möglich. „Dieses liegt unter anderem darin begründet, dass die Wildtiere einen Großteil ihres Lebens in engen Transportwagen verbringen müssen.“ Aufgrund der Fahrt-, Auf- und Abbauzeiten fehle etwa Affen, Elefanten, Großbären, Giraffen, Nashörner und Flusspferden die notwendige Bewegung. „Dadurch kommt es häufig zu schwerwiegenden Erkrankungen, Verhaltensstörungen und nicht selten zu Todesfällen“, wird betont.

Grüne begrüßen Empfehlung
Undine Kurth, tierpolitische Sprecherin der Grünen-Fraktion, begrüßte die Ausschuss-Empfehlung des Bundesrats. „Der Ausschuss zeigt mit dieser Entscheidung, dass man auch über Parteigrenzen hinweg zu vernünftigen Entscheidungen kommen kann“, sagte sie. Dieser Beschluss zum Verbot der Wildtierhaltung in Zirkussen eröffne die Möglichkeit, bei der Umsetzung des Staatsziels Tierschutz in Deutschland endlich einen großen Schritt voranzukommen.

Die Bürger in Deutschland seien schon seit Langem für ein solches Verbot. „Und die besseren der Zirkusse sind auch ohne Tierquälerei erfolgreich am Markt“, betonte Kurth, die seit Jahren für ein Wildtierverbot kämpft.

 
Helfen Sie mit!
Wenn Sie dem Tierschutzverein Hagen und Umgebung e.V. als aktives Mitglied beitreten möchten heißen wir Sie herzlich willkommen!

Ein Beitrittsformular finden Sie hier!

mitgliedwerden

*** PATENSCHAFT ***
Wir benötigen dringend Paten für unsere Patentiere.

Unsere Patentiere finden Sie auf der linken Seite in den Bereichen 

"PATENSCHAFT"
und "PATENTIERE"
Wir würden uns freuen, wenn Sie eine Patenschaft für eines unserer PATENTIERE übernehmen würden !
Spenden Sie!
Unterstützen Sie uns mit einer Spende.

Spenden Sie einfach und unkompliziert per PayPal.

Oder überweisen Sie uns Ihre Spende auf unser Bankkonto:

Sparkasse Hagen
Konto 100029582

BLZ 45050001

IBAN:
DE64 4505 0001 0100 029582
BIC:
WELADE3HXXX

Wir sind Mitglied

Deutscher Tierschutzbund e.V

logo_dtsb.gif

LANDESTIERSCHUTZVERBAND
NORDRHEIN-WESTFALEN E.V.

Logo_ltsv

Neuzugänge

Fley

Fley - sucht ein liebevolles ZuhauseFley wurde einfach herzlos im Fleyerwald ausgesetzt.Die kleine Diva ist vermutlich 11-12 Jahre alt, weiblich ...

>> mehr

Buddy

Buddy - darf nun endlich ein neues Zuhause finden.Traumhund "Buddy" wurde damals vom Ordnungsamt eingezogen. Fast 2 Jahre musste er ...

>> mehr

Duman

Duman - Traumhund sucht Zuhause bei HerdenschutzhundfreundenDuman wurde käuflich erworben und nach gut einer Stunde kurzerhand bei der Polizei abgegeben, ...

>> mehr

Toller Nyphensittich sucht neues Zuhause

NOTFALL - SUCHT EIN NEUES ZU HAUSE Dieser süße Nymphensittich kam als Fundtier zu uns und sucht dringend ein neues zu ...

>> mehr